Disteln im Beton verschoben

Die Tage vom 8. bis 10.September sollten für uns der Höhepunkt unseres Jahres werden. Anlässlich des 20.Geburtstags unseres Jugendklubs „Bunte Kuh“ wollten wir ein Open-Air Festival veranstalten, wie es der beschauliche Berliner (Kult-)bezirk Weißensee noch nicht gesehen hat. Nun sehen wir uns leider gezwungen, dieses Ereignis zu verschieben, da uns die Nutzung des Geländes (für das Festival) aus bau- und brandschutztechnischen Gründen heute, am Montag, dem 5. September 2011, untersagt wurde.

Für uns ist die Absage des Festivals eine Konsequenz, die wir schweren Herzens ziehen müssen. In der Vorbereitung des Festivals wie auch in den Renovierungsarbeiten des Hauses stecken rund ein dreiviertel Jahr Herzblut und harte Arbeit.

Gerade weil links-alternative Veranstaltungen und politische Aktionen seit rund fünf Jahren fast ausschließlich im Innenstadtbereich stattfinden und im selben Atemzug Strukturen in Ost-Berlin nicht selten zum Erliegen kommen, sind Veranstaltungen wie das „Disteln im Beton“-Festival unersetzlich.
Die Welle neonazistischer Angriffe und Aktionen durch NPD und Kameradschaften, die sich seit mehr als einem Jahr ereignen, kommt nicht aus dem Nichts. Ihre Akteure sind auch hier im Berliner Nordosten zu verorten. Gegen die real existierenden Nazis im Kiez aber auch gegen die fortschreitende Gentrifizierung unseres Viertels hilft nur eine alternative Kultur. „Alternativ“ nicht im Sinne von Kiezaufwertung, wie wir es anderer Orts zu Genüge erleben, sondern als Alternative zu Mainstream und Konsumzwang. „Disteln im Beton“ – ist darum kein zufällig gewählter Festival-Titel. „Disteln im Beton“, das sind Läden wie die Bunte Kuh und vor allem deren Leute. Sie sind der Farbtupfer in der Tristesse, der sich störrisch seine Weg aus dem Asphalt bahnt – und wenn es nötig ist auch kratzt und sticht.

Und weil uns dieses Anliegen weiterhin wichtig ist, weil wir Bock haben mit euch unseren Geburtstag zu feiern, rücken wir vom „Disteln im Beton Festival“ nicht ab und verschieben es in den Sommer 2012. Uns stimmt das nicht fröhlich, ist unter den jetzigen Umständen aber die einzige zufriedenstellende Lösung. Ein Festival an einem anderen Ort oder mit abgespecktem Line-Up würde die Bunte Kuh nicht repräsentieren und wäre einfach nicht das Selbe. Deswegen bleiben wir beim Programm und beim Line-Up und legen euch im kommenden Jahr ein noch geileres Festival hin.

Wir hoffen, dass alle Gäste und diejenigen, die es dieses Jahr nicht schaffen konnten, wie auch die Bands, 2012 mit dabei sind wenn es heißt „Disteln im Beton!? Jetzt erst recht! – 21 Jahre Bunte Kuh“.

—————————————————————————————

Achtet auf weitere Ankündigungen, unsere Internetseite www.distelnimbeton.blogsport.eu hält euch weiter auf dem Laufenden!

Das Festival hätte für die Finanzierung des notwendigen Um- und Ausbau des Hauses eine wichtige Rolle gespielt. Da das nun nicht läuft sind wir auf eure Hilfe angewiesen. Bitte spendet für die Bunte Kuh:

Bunte Kuh e.V. (Spendenkonto)
Kontonummer.: 899 36 77 00
BLZ: 100 700 24 (Deutsche Bank AG)

Euer „20 Jahre Bunte Kuh Festival – Disteln im Beton“ – Team

6. Sept. 2011